Eberbach: Verunreinigung des Trinkwassers – Aufhebung des Abkochgebots in weiteren Teilen des Wasserversorgungsgebietes

Nach Rücksprache mit dem Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises wird heute, 01.10.2014, für weitere Bereiche das Abkochgebot aufgehoben.

Die endgültige Befundung der mikrobiologischen Beprobung der repräsentativen Entnahmestellen war einwandfrei, die erforderlichen Chlorwerte konnten im Großteil des Netzes beibehalten werden. Leider kann für die nachgenannten Bereiche das Abkochgebot nicht aufgehoben werden und bleibt weiterhin bestehen.

Das Abkochgebot gilt nur noch für die

Förderleitung nach Lindach:

Bahnhäuser (Eberbach Richtung Lindach)

Wohnsiedlung „Neckarelzer Landstraße“

Schleuse Rockenau

Wie es heißt sind weitere Maßnahmen in diesen Bereichen zu beachten:

  • Wasser vor dem Verzehr und zur Zubereitung von Lebensmitteln inkl.

Heißgetränken abkochen

  • Zähne putzen nur mit vorher abgekochtem Wasser oder Mineralwasser

  • Großflächige Wunden sind vor dem Duschen wasserdicht abzudecken

  • Für die Reinigung von Geschirr in der Spülmaschine ist ein Programm mit mind.

60°C zu wählen

  • Wäschewaschen in der Waschmaschine bei mind. 40°C ist unbedenklich

Sobald sich Veränderungen zur aktuell dargestellten Situation ergeben, werden wir Sie in gewohnter Weise unverzüglich informieren.

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf www.eberbach.de und www.stadtwerke-eberbach.de sowie unter der Info-Tel-Nr. 87-555.

^RCS/RNK/Stadt Eberbach