Viernheim: 67-jähriger Autofahrer verunglückt auf A 6 – Schwer verletzt ins Krankenhaus – Autobahn eine Stunde voll gesperrt

Ein 67-jähriger Autofahrer zog sich gestern nachmittag bei einem Unfall auf der A 6 bei Viernheim schwere Verletzungen zu. Der Mann verlor nach Polizeiangaben zwischen Viernheimer Dreieck und Viernheimer Kreuz die Kontrolle über seinen Ford Fiesta. Er krachte zunächst in die Seite eines Sattelzuges auf der rechten Fahrspur und schleuderte anschließend gegen die Mittelleitplanke. Der 39 Jahre alte LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Ein Hubschrauber war zwar angefordert, kam aber nicht zum Einsatz. Die Autobahn war in Richtung Süden eine Stunde voll gesperrt. (mho)