Viernheim: Auffahrunfall am Stauende – langer Stau

Zu einem schweren Lkw-Unfall kam es gegen 8.00 Uhr auf der A6 im Bereich des Viernheimer Dreiecks. Auf der Abbiegespur in Richtung Mannheim/Heilbronn bildete sich ein Rückstau. Ein beteiligter Lkw-Fahrer berichtete, dass am Stauende die Fahrzeugführer keinen Warnblinker eingeschaltet hatten und durch die tief stehende Sonne die Sicht auch erschwert war. Bei seinem Lkw hätte der Bremsassistent eine Bremsung eingeleitet und dadurch vermutlich noch Schlimmeres verhindert. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und krachte trotz Vollbremsung und Ausweichmanöver noch auf den stehenden Lkw. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt und wurde von Rettungskräften aus dem Führerhaus befreit. Während der Rettung des Lkw-Fahrer war die A6 voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbei geleitet. Aktuell mehrere Kilometer Rückstau.(pr)