Viernheim: Frau und Kinder bei Küchenbrand verletzt

Beim Brand einer Küchenzeile in einem Mehrfamilienhaus in Viernheim zogen sich vier Personen leichte Verletzungen zu. Die 28jährige Bewohnerin hatte nach Polizeiangaben die Küche kurz verlassen, während sie das essen zubereitete. Als sie zurück kam, stand die Küche bereits in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen, die Frau und ihre drei Kinder im Alter von einem, drei und fünf Jahren wurden mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Während der Löscharbeiten mussten alle Hausbewohner das Gebäude verlassen. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 15 000 Euro, die Wohnung ist aber weiterhin bewohnbar, heißt es. (dpa)