Viernheim/Lorsch: Fluchtversuch mit 200 Sachen auf der Autobahn

Mit mehr als 200 Stundenkilometern versuchte ein 27-jähriger Autofahrer auf der A 67 bei Viernheim vor der Polizei zu flüchten. Eine Autobahnstreife wollte den Mann kontrollieren, weil für sein Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand. Der 27-jährige beschleunigte laut Polizei seinen Wagen und überholte andere Verkehrsteilnehmer zum Teil rechts. Kurz vor der Rastanlage Lorsch habe er dann doch angehalten. Wie sich herausstellte, hatte er keinen Führerrschein. Die Polizei ermittelt jetzt unter anderem auch wegen verbotenen Autorennens auf öffentlichen Straßen gegen den Raser. (mho)