Viernheim: Polizei zieht 69-jährigen Raser aus dem Verkauf – 440 Euro Bußgeld drohen

Ein 69 Jahre alter Autofahrer muss nach einer Polizeikontrolle am Montagnachmittag auf der Autobahn 659 bei Viernheim mit zwei Monaten Führerscheinentzug rechnen. Das teilte die Polizei mit. Einer Zivilstreife war der
Weinheimer aufgrund seiner überhöhten Geschwindigkeit aufgefallen. Bei einer anschließenden Geschwindigkeitsmessung stellten die Polizisten 163 km/h anstelle der dort erlaubten 100 km/h fest und stoppten den 69-Jährigen. Gegen den Ertappten wurde sei ein Verfahren eingeleitet worden, er müsse neben dem zweimonatigen Fahrverbot zudem mit zwei Punkten in Flensburg sowie 440 Euro Bußgeld rechnen. (mho)