Viernheim: Polizeileuchte überfahren

Alkohol ist und bleibt ein extrem schlechter Beifahrer. Dies musste am Samstagabend eine 55-Jährige feststellen, als sie sich einem polizeilich gesicherten Unfall auf der A659 bei Viernheim näherte. Dort war zuvor das Auto eines 45 Jahre alten Mannes auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und nach mehreren Kontakten mit den Leitplanken auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen gekommen. Der Fahrzeugführer wurde hierbei schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Die Unfallstelle wurde durch mehrere Polizeifahrzeuge mit Blaulicht sowie mit Leitkegeln und Blitzleuchten abgesichert, heißt es in dem Bericht. Trotzdem überfuhr die 55-Jährige eine dieser Blitzleuchten. Weil die Dame fast ein Promille Atemalkohol hatte, musste sie ihren Führerschein abgeben. (wg)