Viernheim: Säuglings-Knochen – Ermittler nennen Details zu mysteriösem Fund

Fast drei Wochen nach dem mysteriösen Fund von Knochen eines Säuglings in einem Waldstück bei Viernheim in Südhessen wollen Ermittler Einzelheiten mitteilen. Staatsanwaltschaft und Polizei haben bei der Pressekonferenz heute in Darmstadt auch vor, sich mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit zu wenden. Bisher ist bekannt, dass ein Zusammenhang mit einem Fall aus Mittelhessen ausgeschlossen werden kann. Dort ist ein Säugling seit seiner Geburt im Dezember 2015 verschwunden, die Mutter inzwischen zu neun Jahren Haft verurteilt. Auf die Knochenreste bei Viernheim war ein Pilzsammler gestoßen, sie befanden sich in einer Tasche. (dpa/lhe/asc)