Viernheim: Sechs Infizierte nach Abi-/Geburtstagsfeier – Zwei Schulen betroffen

Auf seiner Facebook-Seite erklärte der Landrat Christian Engelhardt, dass einige der Neu-Infektionen in dieser Woche auf eine Geburtstags-/Abi-Nach-Feier in Viernheim zurückzuführen seien, bei der eine infizierte Person mitgefeiert hat. Inzwischen seien hier sechs Partygäste infiziert. Die Konsequenz ist, dass an der Schillerschule in Viernheim morgen der Unterricht auf Empfehlung des Gesundheitsamtes ausfällt. Die Schüler werden den Angaben nach direkt von der Schule informiert. An der AMS in Viernheim laufen aktuell die Ermittlungen. Welche Konsequenzen hier notwendig werden, ist den Angaben nach derzeit noch in der Klärung. Allein gestern meldete der Kreis Bergstraße 17 Neu-Infektionen. (asc) (Stand 14.45 Uhr)

Nachtrag: Der Landkreis teilt mit, dass die gestrigen Zahlen korrigiert werden. Durch Ermittlungen habe sich herausgestellt, dass es sich bei zwei, der gestern als neu-infiziert gemeldeten Personen NICHT um Menschen mit Hauptwohnsitz im Kreis Bergstraße handelt. Daher werden diese beiden Fälle, die gestern als Lampertheimer „verbucht“ wurden, nun in der Statistik des Kreises Bergstraße gestrichen und vielmehr in den Statistiken der entsprechenden Hauptwohnsitze der Personen vermerkt. Damit hat es gestern 15 (nicht 17) Neu-Infektionen im Kreis Bergstraße gegeben. Am heutigen Sonntag verbucht der Kreis Bergstraße 11 weitere neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Aufgrund einer Empfehlung des Gesundheitsamtes hat die Schulleitung der Albertus-Magnus-Schule in Viernheim inzwischen mit dem Schulträger entschieden, in den Jahrgangsstufen 10 und 11 den Unterricht morgen aufgrund nachgewiesener Corona-Infektionsfälle ausfallen zu lassen. (asc) (Stand: 21:30 Uhr)