Viernheim: Teures Missgeschick beim Einparken – über 38.000 Euro Schaden

Ob ein 74 Jahre alter Audi-Fahrer durch eine Fehlbedienung zwei Autos und in der Folge eine Schaufensterscheibe samt Mauerwerk in Viernheim beschädigt hat, ermittelt jetzt die Polizei. Fest steht, dass der Gesamtschaden beträchtlich ist: 38.250 Euro haben die Beamten veranschlagt. Nach bisherigen Ermittlungen wollte der Viernheimer am Montagabend auf einem Parkplatz seinen Audi mit Automatikgetriebe einparken. Hierbei touchierte er laut Polizei beim Vorwärtsfahren ein geparktes Cabrio am Heck und stieß beim Rückwärtsfahren so heftig gegen einen Suzuki, dass dieser in die Schaufensterscheibe geschoben wurde. Für die Sicherung der Außenfassade war das Technische Hilfswerk im Einsatz. Das Auto des 74-Jährige wurde abgeschleppt.(po/mf)