Viernheim: „Viernheimer Tageblatt“ vor dem Aus

Das traditionsreiche „Viernheimer Tageblatt“ steht vor dem Aus. Das Regierungspräsidium Darmstadt ließ die Geschäftsstelle der Tageszeitung in der Rathausstraße versiegeln. Dem Geschäftsführer Wolfgang Martin ist seit Oktober 2013 die Ausübung des Gewerbes untersagt. Grund sind angebliche Steurschulden und nicht gezahlte Sozialabgaben. Bei einer Kontrolle stellte die Behörde nun fest, dass die Zeitung nach wie vor erscheint. Wolfgang Martin ist offenbar untergetaucht. Ihm gehören unter anderem auch die Speyerer Morgenpost, die Speyerer Wochenpost und eine Druckerei.(mf)