Wattenheim/Winnweiler: Vollsperrungen auf der A6 und der A63

Wie die Polizei mitteilt, wird die A6 am frühen Abend wegen der Bergung eines ausgebrannten Schwertransports, der nach wie vor auf dem Standstreifen (zwischen Enkenbach und Wattenheim in Fahrtrichtung Mannheim) steht, in Fahrtrichtung Mannheim für mehrere Stunden voll gesperrt. Es werde eine Umleitungsstrecke eingerichtet, die ab der Anschlussstelle Enkenbach über die U29 zur Anschlussstelle Wattenheim führt. Geplant sei derzeit, mit der Vollsperrung gegen ca. 18 Uhr zu beginnen. Voraussichtliche Dauer der Sperrung: etwa 3 Stunden.
Die Reparaturarbeiten an der Fahrbahndecke werden voraussichtlich morgen durchgeführt. Dabei sei allerdings mit keinen nennenswerten Behinderungen zu rechnen.

Zwischen den Anschlussstellen Winnweiler und Göllheim hat sich außerdem in Fahrtrichtung Mainz ein Lkw-Unfall ereignet.
Ein Sattelzug ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und liegt nun im Grünstreifen, blockiert aber auch zur Hälfte noch den Standstreifen. Derzeit rollte der Verkehr noch einspurig an der Unfallstelle vorbei.
Auch hier muss ein Autokran anrücken, um den Sattelzug zu bergen und dafür wird der Autobahnabschnitt voll gesperrt werden müssen.
Die Uhrzeit ist allerdings noch unklar.
Es soll auch hier eine Umleitungsstrecke eingerichtet werden. (pol/jos)