Waghäusel: Geldautomat gesprengt – Täter auf der Flucht

Gleich zwei Geldautomaten haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch im Vorraum einer Bankfiliale in der Mannheimer Straße in Waghäusel-Wiesental gesprengt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei waren insgesamt vier Täter gegen 3.30 Uhr zugange die nach der Sprengung beschädigten Automaten zu plündern. Ein weiterer Täter wartete in einem Fluchtfahrzeug vor der Bank. Es soll sich nach Zeugenangaben um eine dunkle Limousine der Marke Audi oder BMW gehandelt haben. Mit dem erbeuteten Bargeld flüchteten die Diebe schließlich über die Schanzen- und Bahnhofstraße in Richtung Triebstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief auch unter Einsatz eines Polizeihubschraubers bislang ergebnislos. Der angerichtete Sachschaden an den Automaten, der Einrichtung und an dem durch die Explosion schwer beschädigten Gebäude liegt im sechsstelligen Bereich. Die Ermittler des Kriminalkommissariats Bruchsal prüfen ebenfalls einen möglichen Zusammenhang mit Taten in Linkenheim-Hochstetten und Ketsch, wo Unbekannte in ähnlicher, rabiater Weise an das Bargeld der Automaten gelangten. (dpa/lsw/asc)