Waghäusel: Junger Mann mit Stichverletzungen

Bei einem Streit in einer Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge im nordbadischen Waghäusel ist ein 21-jähriger Mann schwer verletzt worden. Die gewaltsame
Auseinandersetzung begann nach Polizeiangaben am Samstagabend auf einer Toilette des Container-Wohnheims. Dort soll ein 20-Jähriger seinem Kontrahenten mit einem Messer mehrere Stichverletzungen zugefügt haben. Als andere Bewohner dazu kamen, ließ er von seinem Opfer ab und ging in sein Zimmer. Danach verfolgte
der Angreifer den Mitbewohner erneut und stach mehrmals in dessen Rücken. Danach floh der Messerstecher aus dem Gebäude. Draußen wurde er von inzwischen herbeigerufenen Polizisten ohne Widerstand festgenommen. Die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen auf. (mho)