Wald-Michelbach: Gefährliche Sachbeschädigung im Windpark Stillfüssel

Ein Starkstromkabel auf dem Windparkgelände Stillfüssel bei Wald-Michelbach haben unbekannte Täter mit einer Axt oder einem Trennschleifer gekappt. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Kabel teilweise aus einer Tiefe von einem Meter ausgegraben und nach der Tat wieder zugeschüttet. Die Spannung des Kabels betrage rund 20.000 Volt, damit sei ein Kontakt nicht nur lebensgefährlich, sondern tödlich. Den Schaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro. Wie es heißt, wurde die Tat zwischen dem 9. Oktober und dem 14. Dezember begangen. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise (06207 / 94050). (mj) (Bild: Archiv)