Waldhambach: 31-Jähriger stirbt bei Polizeitransport ins Krankenhaus

Ein 31-Jähriger Mann ist in der Obhut von Polizisten gestorben. Wie die Staatsanwaltschaft Landau mitteilt, griff eine Streife den Mann am Montagabend in Waldhambach im Landkreis Südliche Weinstraße auf, nachdem Anwohner wegen seines auffälligen Verhaltens die Polizei gerufen hatten. Der Mann habe verwirrt gewirkt und sich geweigert, seine Personalien anzugeben. Die Polizisten fixierten den sich wehrenden 31-Jährigen mit Handfesseln, dann wurde er mit einem Krankenwagen ins Pfalzklinikum gebracht. Noch vor Ankunft in der Notaufnahme verlor er das Bewusstsein und starb. Zur Klärung der Todesursache soll laut Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine Obduktion stattfinden. (lrs)