Walldorf: 52-Jähriger nach Einbruch auf Firmengelände in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde am Sonntagmittag Haftbefehl gegen einen 52-jährigen Mann aus Rumänien erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, in der Nacht von Freitag auf Samstag, mit zwei weiteren bislang unbekannten und flüchtigen Tatverdächtigen, aus einer Lagerhalle einer Autozulieferfirma in Walldorf Katalysatoren und Auspuffkrümmer im Wert von über 60.000 Euro entwendet zu haben.

Der 52-Jährige soll aus der Lagerhalle in der Impexstraße die Katalysatoren und Auspuffkrümmer entwendet und weiteres Diebesgut im Wert von rund 20.000 Euro zum Abtransport bereitgestellt haben. Dieses konnte außerhalb des Firmengeländes aufgefunden werden.

Um auf das Firmengelände zu gelangen und sich Zutritt zu der verschlossenen Lagerhalle zu verschaffen, soll der Tatverdächtige zuvor die Umzäunung des Firmengeländes durchtrennt und am Firmengebäude ein Fenster aufgebrochen haben.

Der Tatverdächtige wurde gegen 1.30 Uhr durch eine Polizeistreife noch in Tatortnähe in seinem Transportfahrzeug, einem weißen Miet-Lkw, kontrolliert und festgenommen. Auf der Ladefläche des Lkw konnte das Diebesgut aufgefunden werden.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg hat gegen den 52-jährigen Tatverdächtigen beim Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl wegen des Diebstahls in einem besonders schweren Fall erwirkt. Nach der Vorführung beim Haftrichter am Sonntagmittag wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Heidelberg und Polizei dauern an. (Quelle: Staatsanwaltschaft Heidelberg)