Walldorf: Messerstich in Flüchtlingsheim

Bei einer Auseinandersetzung am Samstagabend zwischen zwei Männern im Flüchtlingswohnheim in
Walldorf wurde ein 22-jähriger Mann aus Syrien durch einen Messerstich verletzt. Der 22-Jährige war nach Polizeiangaben gegen 19.30 Uhr aus bislang unbekannten Gründen mit einem 38-jährigen Landsmann in Streit geraten. Im  Verlauf der Auseinandersetzung stach der 38-Jährige mit einem Küchenmesser nach seinem Kontrahenten und verletzte diesen am Gesäß. Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde. Sein Gegner wurde nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wieder entlassen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (wg)