Walldorf: SAP verzeichnet versöhnlichen Jahresabschluss – Prognose für 2021

Ein versöhnlicher Jahresabschluss beschert SAP nach eigenen Angaben ein starkes Betriebsergebnis für das Corona-Jahr 2020. Der Walldorfer Softwarekonzern veröffentlichte die Bilanz überraschend bereits gestern abend auf der Basis vorläufiger Zahlen. Das Ergebnis im vierten Quartal lag zwar mit 2,77 Milliarden Euro drei Prozent unter dem Vorjahreswert, der Umsatz sank um sechs Prozent auf 7,54 Milliarden. Die Zahlen fallen aber deutlich besser aus als von Analysten erwartet. Auch 2021 will SAP die Umstellung auf das Cloud-Geschäft forcieren. So könne nachhaltiges Wachstum gesichert werden. Wegen der Auswirkungen der Pandemie taxiert der Konzern die Umsatzerlöse auf 23,3 bis 23,8 Milliarden Euro, das sind maximal zwei Prozent mehr als bisher. Das Management erwartet zudem ein Ergebnis um die acht Milliarden Euro und damit einen Rückgang von bis zu sechs Prozent. (mho/dpa)