Walldorf: SAP will Thema sinkende Ertragskraft hinter sich lassen

Mit seiner Bilanz für das vergangene Jahr will der größte europäische Softwarehersteller SAP einen Schlussstrich unter das Thema sinkende Ertragskraft ziehen. Seit längerem haben Vorstandschef Bill McDermott und Finanzchef Luka Mucic angekündigt, dass 2017 die Talsohle bei der Marge durchschritten wird. Dieser Wert gibt an, wie viel vom Umsatz als operativer Gewinn übrig bleibt. Spannend wird die Frage, ob es schon im letzten Quartal 2017 gelungen ist, hier wieder zuzulegen. Traditionell ist das Schlussquartal das mit Abstand stärkste in der Branche – auch bei SAP. Das Unternehmen
aus Walldorf gibt die Zahlen am Dienstag bekannt. Umsatz und Gewinn dürften nach Ansicht von Experten erneut gestiegen sein. SAP hat den großen Einstieg in die zur Zukunft erklärte, aber noch nicht so profitable, Cloud-Software in den vergangenen Jahren mit vielen Milliarden bezahlt. Das hatte die Gewinnkraft gedrückt.(dpa/rcs)