Walldorf: Schwerer Unfall auf der A6

Erneut ereignete sich auf der A6 im Bereich des Autobahnkreuzes Walldorf ein schwerer Verkehrsunfall an einem Stauende. Nach ersten Informationen ist der Fahrer eines Audi Kombi auf der Überleitung zur A5 offenbar aus Unachtsamkeit an einem Stauende zunächst gegen ein Audi Cabrio geprallt und dann mit hoher Wucht gegen einen davor stehenden Klein-LKW. Dabei wurden ein Kind auf dem Beifahrersitz und der Autofahrer verletzt und von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit. Das auffahrende Auto wurde völlig zerstört. Kurze Zeit später geriet ein PKW im Bereich der Unfallstelle wegen eines technischen Defekts in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte das brennende Fahrzeug schnell löschen. Der verletzte Autofahrer, sowie das das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Die übrigen Autofahrer wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Überleitung von der A 6 zur A 5 voll gesperrt. Alle vier beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (Priebe/pr-video /mpf, Foto: Priebe/pr-video)