Walldorf: Software-Riese SAP korrigiert Geschäftserwartung

Die Corona-Krise trifft auch den Walldorfer Software-Konzern SAP. Das Unternehmen dämpft die Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr. Beim Umsatz sei nun den Angaben zufolge mit 27,8 bis 28,5 Milliarden Euro zu rechnen. Zuvor ging SAP von mehr als 29 Milliarden aus. Auch beim Ergebnis speckt das Unternehmen ab: statt wie bisher mehr als neun Milliarden Euro werden jetzt nur noch 8,1 bis 8,7 Milliarden erwartet. Die Geschäftstätigkeit im Januar und Februar sei mit einem Umsatzwachstum von etwa fünf Prozent aber noch solide gewesen, heisst es. (mho/dpa)