Walldorf: Tragischer Unfall bei Martinsumzug

Beim Walldorfer Martinsumzug kam es gestern Abend zu einem tragischen Zwischenfall.Gegen 18.20 Uhr scheute das Pferd des den Umzug anführenden Martinsreiters ohne erkennbaren Anlass, bäumte sich auf und stürzte anschließend auf die Seite. Hierbei verletzte sich der 66-jährige Reiter am Bein. Er wurde in das Kreiskrankenhaus Schwetzingen eingeliefert. Die Verletzungen des Pferdes waren jedoch so schwer, dass es noch an Ort und Stelle von einem Tierarzt eingeschläfert werden musste. Der Martinsumzug wurde umgeleitet. Der betroffene Streckenabschnitt auf der Ringstraße war bis 20.00 Uhr gesperrt. (ots)