Walldorf: Weiterer Haftbefehl nach Halloween-Randale erlassen

Den mutmaßlichen Rädelsführer der Halloween-Randale in Walldorf nahm die Polizei fest. Nachdem nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft bereits Anfang Dezember Haftbefehle gegen neun Personen erlassen wurden, wurde am Montagabend ein 20-Jähriger in einem Walldorfer Supermarkt dingfest gemacht, der im dringenden Verdacht steht, die Würfe mit Molotowcocktails auf das Rathaus und die Schillerschule initiiert zu haben. Der Mann sitzt wegen des Verdachts der versuchten Brandstiftung, des Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Landfriedensbruchs in Untersuchungshaft. In der Nacht auf den 1. November kam es aus einer Gruppe von etwa 15 Jugendlichen heraus zu Würfen mit insgesamt zehn Brandsätzen. Gegenüber einem Ehepaar kam es zu Handgreiflichkeiten. Fünf der jungen Männer sitzen in U-Haft, bei fünf weiteren wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. (mj)