Walldorfer Kreuz: Motorradfahrer übersieht Stauende, zwei Verletzte – 12 Kilometer Stau

Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens kam es in den Nachmittagsstunden am Walldorfer Kreuz zu Verkehrsverdichtungen mit zeitweiligem Stillstand in Richtung Norden. Ein 28-jähriger Motorradfahrer erkannte gegen 17.30 Uhr das Stauende auf der A5 zu spät und fuhr kurz vor der Überleitung zur A6 einem vorausfahrenden Auto auf. Beim Sturz zog sich der Motorradfahrer Prellungen zu, seine 21-jährige Mitfahrerin auf dem Sozius wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Beide wurden nach notärztlicher Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Abbiegespur auf die A 6 war für den Rettungshubschrauber von 17.55 bis 18.20 Uhr gesperrt. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu 12 Kilometern. Die Freiwillige Feuerwehr Kirrlach sicherte die Unfallstelle mit mehreren Einsatzfahrzeugen ab. (Text: Polizei Mannheim)