Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Im Tarifstreit im öffentlichen Dienst wird es in der kommenden Woche zu ersten Warnstreiks kommen. Betroffen sind unter anderem Mannheim, Ludwigshafen, Speyer, Worms und Bad Bergzabern.  Verdi rechnet mit mehreren 1000 Teilnehmern aus Kindertagesstätten, Krankenhäusern, Verwaltungen und städtischen Betrieben. Hintergrund sei, dass die Vertreter des Bundes und der Kommunen bislang kein Angebot vorgelegt hätten. Verdi fordert nach eigenen Angaben eine Erhöhung der Gehälter um 100 Euro sowie zusätzliche 3,5 Prozent. Die nächste Verhandlungsrunde ist am 20. und 21. März.  feh