Wattenheim: Glück im Unglück für Smart-Fahrer auf A6

Der Fahrer eines Smart hatte am Vormittag auf der A6 in Höhe Wattenheim wohl einen Schutzengel an Bord. Angaben der Polizei zufolge kam der 25-Jährige am Vormittag auf regennasser Fahrbahn vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit und schlechten Reifenprofils ins Schleudern und blieb auf dem Mittelstreifen zwischen den Leitplanken hängen. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Auto entstand Totalschaden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro./nih