Weinheim: Anwohner beschweren sich über Ruhestörungen beim Landesturnfest – 20-Jähriger stürzt aus Fenster drei Meter in die Tiefe

Das Landesturnfest in Weinheim verlief aus polizeilicher Sicht ohne besondere Vorkommnisse, allerdings kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag zu zahlreichen Beschwerden wegen Ruhestörungen der Teilnehmer. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein im Sepp-Herberger-Stadion aufgestelltes hüpfburgähnliches Spielgerät von bislang unbekannten Tätern aufgeschlitzt und zerstört. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. Am Sonntagmorgen stürzte ein betrunkener 20-Jähriger aus einem Fenster in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule. Zeugen gaben an, dass der Heranwachsende auf dem Fenstersims saß und plötzlich das Gleichgewicht verlor. Er stürzte etwa drei Meter in die Tiefe. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der 20-Jährige in ein Krankenhaus nach Mannheim eingeliefert und dort stationär aufgenommen. (Quelle: Polizeipräsidium Mannheim)