Weinheim: Autoaufbruchsserie reißt nicht ab – elf Fälle in einer Nacht

Auf mehrere 10.000 Euro beziffert die Polizei den Schaden nach elf BMW-Aufbrüchen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Weinheim-Lützelsachsen sowie in Hirschberg-Großsachsen. Durch Einschlagen von Scheiben und in einigen Fällen auf noch nicht abschließend geklärte Art und Weise gelangten die Unbekannten in die Fahrzeuginnenräume, bauten insgesamt neun
Navigationsgeräte sowie fünf (Multifunktions-)Lenkräder aus und ließen auch eine nicht bekannte Anzahl an Münzgeld sowie ein iPhone mitgehen. Geparkt waren die BMW in der Klosterhofstraße, Panoramastraße, Weinheimer Straße, im Klingen-/Gässelweg in Weinheim-Lützelsachsen sowie im Riedweg und in der Birkenstraße in Hirschberg-Großsachsen. Tatrelevante Zeiten waren allesamt von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg (Tel.: 0621/174-5555) wie auch jede andere Polizeidienststelle nehmen Hinweise zu den Autoaufbrüchen entgegen und bittet zudem alle BMW-Halter, die Kindersicherungen an den Fondtüren zu aktivieren.(pol)