Weinheim: Dieter Thomas Kuhn begeistert im Schloßpark

Der Gewitterschauer setzte zwei Minuten nach Konzertende ein – an der guten Laune der Besucher änderte der Guss nichts mehr: Dieter Thomas Kuhn begeisterte seine Fans am Samstagabend wieder mal im Weinheimer Schloßpark. Drei Tage nach seinem Kreislaufkollaps in Freiburg präsentierten sich der 54-Jährige und seine Kapelle in Spiellaune und Topform. Die „singende Föhnwelle“, wie der Schwabe auch genannt wird, hatte die geschätzt 8000 Besucher von Beginn an hinter sich und spielte sich durch das komplette Arsenal der deutschen Schlager- und Liedermachergeschichte ab 1970. „Conny Kramer“, „Ich war noch niemals in New York, „Ti amo“, „Butterfly“, „Fremde oder Freunde“, Über den Wolken“ und so weiter und so fort – der Schwabe, übrigens gelernter Masseur und Bademeister, war sichtlich angetan von seiner generationsübergreifenden Anhängerschaft, die mit Feuerzeugen, Fönfrisuren und Sonnenblumen – auch als Schmuck – die bei Dieter Thomas Kuhn übliche Peace- und Fun-Stimmung in den Schloßpark zauberte, auch getragen von ein bisschen Sehnsucht nach der eigenen Jugend – zumindest bei den reiferen Semestern. Über zwei Stunden dauerte das Konzert – dass er wiederkommt nach Weinheim, daran ließ er nicht den geringsten Zweifel. Die „Für immer und dich“-Tour geht weiter am 2. August in Stuttgart und am 3. August erneut in Freiburg – dann hoffentlich ohne Kreislaufbeschwerden. (wg)