Weinheim: Digitaloffensive an Schulen-Stadt investiert zwei Millionen Euro

Weinheim stellt sich für die Digitalisierung an Schulen neu auf. Dem Gemeinderat wurde in der Sitzung gestern Abend vom Amt für Bildung und Sport ein entsprechender Maßnahmen- und Investitionsplan vorgelegt. Danach soll unter anderem die Breitbandanbindung der Schulen, die Infrastruktur sowie die Ausstattung mit digitalen Geräten deutlich besser werden. Die Investitionen belaufen sich nach ersten Schätzungen auf über zwei Millionen Euro. Unter anderem sollen die Grundschulen mit Tablets ausgestattet werden. Die Stadt Weinheim will für den Ausbau der digitalen Bildung zudem eine Vollzeitstelle schaffen. feh