Weinheim: Freudenberg will Hersteller von technischen Textilien übernehmen

Der Mischkonzern Freudenberg möchte sein Vliesstoffgeschäft stärken und plant deshalb die Übernahme von 100 Prozent der Aktien von Low & Bonar, einem weltweit tätigen Hersteller von technischen Textilien. Das teilte die Freudenberg Gruppe am Freitagabend in Weinheim mit. Das Angebot liegt bei 107 Millionen Pfund (rund 121 Millionen Euro). Freudenberg wolle mit diesem Schritt seine technische Kompetenz bei Spinnvliesen weiter ausbauen, hieß es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Mit seinen rund 1900 Mitarbeitern erzielte Low & Bonar laut Freudenberg im vergangenen Geschäftsjahr weltweit einen Umsatz von rund 350 Millionen britischen Pfund (rund 394 Millionen Euro). Dem beabsichtigten Erwerb müssen die Aktionäre von Low & Bonar und die Kartellbehörden zustimmen. Low & Bonar ist an der Londoner Börse notiert und ein Mitglied des FTSE Allshare-Index. dpa/feh