Weinheim: Messerstiche nach Streit um Schulden – 29-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Mehrere Stichwunden erlitt ein 29-jähriger Mann bei einem Streit im Weinheimer Ortsteil Lützelsachsen. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Messerstecher fest, er sitzt in Untersuchungshaft. Nach bisherigen Erkenntnissen gerieten die Männer aneinander, weil einer dem anderen Geld schuldete. Der Streit gipfelte Stunden später darin, dass der 25-jährige Tatverdächtige mehrfach auf seinen Kontrahenten eingestochen haben soll. Beide seien zum Tatzeitpunkt betrunken gewesen. Der 25-Jährige habe flüchten wollen, konnte aber von Polizeibeamten gestellt werden. (mho)