Weinheim: Salome Lang und Vadim Kravchuk fliegen am höchsten

Die Schweizerin Salome Lang und der Ukrainer Vadim Kravchuk haben die Hochsprung-Gala in Weinheim gewonnen. Lang siegte mit übersprungenen 1,90 Meter, Kravchuk schaffte 2.24 Meter. Die Eidgenossin verwies Jeanelle Scheper (St. Lucia, 1,84 Meter) und Lale Eden (Hannover 96, 1,84 Meter) auf die Plätze, der Ukrainer setzte sich durch gegen Marco Fassinotti (Italien, 2,18 Meter) und Douwe Amels (Niederlande, 2,18 Meter). Den Sieg bereits in der Tasche, versuchte sich Salome Lang (die erst bei 1,81 Metern in den Wettbewerb einstieg) dreimal an 1,94 Meter, scheiterte aber knapp dieser Höhe, die neuen Schweizer Rekord bedeutet hätten. Trotzdem war sie von der Gala vor 700 Zuschauern im TSG-Zentrum an der Mannheimer Straße begeistert: „Von der Stimmung in Weinheim können sich die Schweizer was abschneiden“!, lachte die 22-Jährige im RNF-Interview. Lokalmatadorin Bianca Stichling belegte mit 1,74 Metern Platz sechs. Die 19-Jährige hatte erste im November einen Bänderriss im Sprunggelenk erlitten. Bei Vadim Kravchuk fehlte nicht viel und er hätte die 2,28 Meter übersprungen. Auch der Ukrainer lobte die Atmosphäre an der Bergstraße. Bester Deutscher in der Männer-Konkurrenz war Tobias Potye auf Platz vier. Die entscheidenden Momente der Hochsprung-Gala zeigen wir in RNF Life am Montag. (wg)