Weinheim: Staatsanwaltschaft Mannheim erwirkt Haftbefehle gegen zwei Beschuldigte nach gefährlicher Körperverletzung in OEG-Bahn

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen zwei Tatverdächtige im Alter von 23 und 25 Jahren, wohnhaft in einer Stadt in Südhessen, Haftbefehle wegen gefährlicher Körperverletzung erwirkt. Die Beschuldigten wurden am Freitag dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt, der die beantragten Haftbefehle erließ. Der 23-jährige Beschuldigte wurde anschließend sofort in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, der Haftbefehl gegen den 25-Jährigen wurde nach Erhebung einer Sicherheitsleistung und gegen Meldeauflagen außer Vollzug gesetzt. Das Duo steht im dringenden Tatverdacht am vergangenen Sonntag (08.03.2015) kurz vor 1:30 Uhr in einem OEG-Zug einen 58-jährigen Mann durch Schläge und Tritte schwer verletzt und einen 44-Jährigen geschlagen zu haben. (pol)