Weinheim: Stellenabbau bei Freudenberg – 160 Arbeitsplätze sollen wegfallen

Bei Freudenberg in Weinheim droht ein Stellenabbau. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müsse die Freudenberg-Gruppe auf die Marktbedingungen und den zunehmenden Wettbewerbsdruck reagieren. Betroffen sind nach Angaben des Unternehmens die Bereiche „Performance Materials Logistics“ und „Filtration Technologies“. Insgesamt gehe es um rund 160 Arbeitsplätze in Weinheim. Im Jahr 2017 soll das Abbau-Konzept finalisiert und umgesetzt werden. Die familiengeführte Freudenberg-Gruppe mit Hauptsitz in Weinheim beschäftigt über 40.000 Mitarbeiter in rund 60 Ländern. (kk)