Weinheim: Unbekannter flieht vor Polizei und baut Unfall – Polizei sucht Zeugen

Am Donnerstagnachmittag bemerke eine Streife, auf der Mannheimer Straße einen Autofahrer der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Die beiden Beamten forderten den Mann daraufhin auf, ihnen bis zu einem nahegelegenen Supermarktparkplatz zu folgen. Doch statt auf den Parkplatz einzubiegen gab der Audi-Fahrer Gas und flüchtete in Richtung B38. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, verloren den Wagen jedoch aus den Augen. An der Einmündung zur B38 stießen sie auf einen verufallten Citroen. Dessen Fahrer gab an, dass ein Audi A3 mit hoher Geschwindigkeit über Rot in die Kreuzung einfuhr und ihn dabei rammte. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Audi um 90 Grad, setzte zurück und fuhr Richtung Westtangente weiter. Dabei soll der Flüchtige mehrere Autos überholt und gefährdet haben. Die Fahndung nach dem Audi sowie die Überprüfung der Halteranschrift verlief bisher ergebnislos. Der Fahrer des blauen Audi A3 mit HP-Kennzeichen wird wie folgt beschrieben:
– männlich
– Ca. 25 bis 30 Jahre alt
– Süd- oder südosteuropäisches Erscheinungsbild
– Dunkle Haare
Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Fahrer machen können, sowie Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Unbekannten gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinheim, Tel.: 036201/1003-0 oder der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4045 zu melden. (rcs)