Weinheim: Verwirrter Mann nach Bedrohung von Spezialeinsatzkommando festgenommen

In der Nacht auf Freitag wurde ein 64-jähriger Mann in seiner Wohnung in der Nördlichen Hauptstraße in Weinheim von Kräften des Spezialeinsatzkommandos der Polizei Baden-Württemberg festgenommen. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann zuvor telefonisch Angehörige bedroht und angekündigt, sich anschließend selbst zu töten. Die Angehörigen meldeten sich kurz nach 21 Uhr bei der Polizei, die das Gebäude absperrte. Nachdem mehrere Versuche der Kontaktaufnahme scheiterten, wurde schließlich gegen 3 Uhr das SEK verständigt. Bei dem Zugriff kurz nach 5 Uhr wurde der Mannfestgenommen. In seiner Wohnung wurde eine Schreckschusswaffe gefunden und beschlagnahmt. Der 64-Jährige wurde in eine Klinik im Rhein-Neckar-Kreis eingeliefert, wo er stationär aufgenommen wurde.(pol/mf)