Weinheim: Verdächtiger nach Brand in Rippenweiher festgenommen

Nach einem Feuer im Weinheimer Stadtteil Rippenweiher wurde ein 29-jähriger Mann festgenommen. Er steht laut Polizei im dringenden Verdacht, das Wohnhaus gestern Abend angezündet zu haben. Nach der Haftvorführungen wurde er in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. Bei dem Brand zogen sich zwei Feuerwehrmänner Rauchgasvergiftungen zu. Das Gebäude brannte aus und ist nicht mehr bewohnbar. Wie es heißt, entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro. Die Feuerwehr war mit über 70 Einsatzkräften vor Ort. (mj)