Weinheim/Heidelberg: Dritter Täter nach OEG-Übergriff gefasst

Der dritte mutmaßliche Täter, der einen 28-Jährigen im März in einer OEG in Weinheim zusammengetreten haben soll, ist gefasst. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Mannheim mitteilen, ist der 19-Jährige bereits am Freitag in einem Reisebus in Heidelberg festgenommen worden.  Er muss sich wegen des dringenden Verdachts des  versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verantworten. Am 11. März soll der Verdächtige gemeinsam mit mehreren Männern ihr Opfer so zusammengeschlagen haben, dass es mehrere Frakturen erlitt. Grund soll gewesen sein, dass das Opfer einer belästigten jungen Frau zu Hilfe kommen wollte. Zwei andere Verdächtige sitzen bereits seit Ende März in Untersuchungshaft. (asc)