Wiesloch: HeidelbergCement startet gut ins neue Geschäftsjahr – Proteste am Rande der Hauptversammlung

Günstigere Wetterbedingungen als im Vorjahr bescherten HeidelbergCement im ersten Quartal deutlich bessere Geschäfte. Wie das Unternehmen bei der Hauptversammlung in Wiesloch bekannt gab, stieg der Umsatz um 17 Prozent auf 4,2 Milliarden Euro. Der operative Gewinn legte in den ersten drei Monaten um knapp 60 Prozent auf 396 Millionen Euro zu. Vergangenes Jahr hatten vor allem der kalte Winter in Nordamerika und Europa sowie weniger Arbeitstage Umsatz und Ergebnis belastet. Am Rande der Hauptversammlung demonstrierten Robin-Wood-Aktivisten vor dem Tagungshotel. Auf Bannern und Riesenwürfeln kritisierten sie die ihrer Ansicht nach klimaschädliche und naturzerstörerische Zementherstellung. (mho/dpa)