Wiesloch: Hotel „Mondial“ wird Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge

Ab dem 1. März 2016 wird das ehemalige Hotel in der Schwetzinger Straße in Wiesloch Platz für rund 170 Geflüchtete bieten. Das berichtet der Rhein-Neckar-Kreis. Wie es heißt, habe der Kreis das Gebäude für zehn Jahre von den Besitzern angemietet. Über die Zusammensetzung der Asylsuchenden könne man noch keine Angaben machen. Zudem gab der Kreis an, dass man aufgrund der nach wie vor hohen Zahl an zugewiesenen Asylbewerbern weiterhin auf die Kreissporthalle als Unterkunft zurückgreifen muss. Zudem wird der Standort für die Gemeinschaftsunterkunft in der Walldorfer Straße um weitere Container im Gewerbegebiet „Auwiesen“ erweitert. Wenn diese neue Anlage fertig gestellt ist, bietet sie Platz für rund 100 Menschen. Zurzeit gibt es in Wiesloch insgesamt 503 Plätze für Asylbewerber und Flüchtlinge.

Um umfassend über die Flüchtlingssituation in der Weinstadt zu informieren, lädt der Rhein-Neckar-Kreis in enger Abstimmung mit der Stadt Wiesloch zu einer Bürgerinformationsveranstaltung ein. Diese findet am Montag, 22. Februar, um 19 Uhr, im Kongress- und Kulturzentrum Palatin in Wiesloch statt. (mj/RNK)