Wiesloch: Kundgebung gegen Fremdenfeindlichkeit

Das Wieslocher Aktionsbündnis „Wiesloch ist tolerant bunt und vielfältig“, das im Frühjahr 2012 im Vorfeld einer NPD-Kundgebung gegründet wurde, veranstlatet heute Abend eine Kundgebung. Die Veranstalter wollen nach eignenen Angaben ein Zeichen setzten nach dem Vorbild der bundesweiten Aufrufe und Veranstaltungen unter dem Hashtag #wirsindmehr. Anlass ist ein nach Ansicht der Initiatoren rechts motivierter Vorfall am Samstag, den 9. September. Laut Polizei hatten sieben betrunkene Männer bei einem Junggesellenabschied vor einer Eisdiele sitzenden Gäste beleidigt. Bei dem folgenden Streit soll ein Großteil der Anwesenden aufeinander eingeschklagen und -getreten haben. Die Polizei ermittelt gegen fünf Männer im Alter zwischen 24 und 36 Jahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und der Beleidigung. Ob die Aggressoren ausländerfeindliche Parolen brüllten, ist laut Polizei ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen.(mf/pol)