Wiesloch: Prozess gegen Polizist

Vor den Amtsgericht Wiesloch begann am Morgen der Prozess gegen einen Polizist aus Malsch. Er muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung im Amt verantworten. Er soll laut Anklageschrift bei einer Kontrolle im April die Bremse des Streifenwagens nicht richtig angezogen haben. Das führerlose Auto setzte sich in Bewegung und überrollte einen 17-Jährigen, der bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt wurde. Die Heidelberger Staatsanwaltschaftbeantragte  gegen den Beamten eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro – dagegen legte er Einspruch ein.