Wiesloch: SEK-Einsatz wegen Randalierers in Psychiatrischem Zentrum

Ein randalierender Insasse des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch rief am Dienstagnachmittag ein Spezialeinsatzkommando der Polizei auf den Plan. Die SEK-Beamten wurden mit dem Hubschrauber eingeflogen und konnten den 36-jährigen Patienten überwältigen. Dabei sei er leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit. Er werde in der Klinik ärztlich versorgt. Wie es heisst, weigerte sich der Mann nach seinem Freigang im Innenhof der Anlage auf seine Station zurückzukehren. Er habe sich mit einem scharfkantigen Gegenstand bewaffnet, Fensterscheiben eingeschlagen und PZN-Mitarbeiter sowie Polizisten bedroht. Da sich der Randalierer nicht habe beruhigen lassen, seien die Spezialisten des SEK angefordert worden. (mho)