Wiesloch: Strobl erteilt Deutschland-Koalition klare Absage

CDU-Landeschef Thomas Strobl hat einer Deutschland-Koalition eine Absage erteilt und seine Partei
eindringlich zu Geschlossenheit aufgerufen. Er habe angesichts einer guten Regierung und einer funktionierenden grün-schwarzen Koalition kein Verständnis für das Gerede von einem möglichen Bündnis von CDU, SPD und FDP, sagte er am Samstag bei einem Landesparteitag in Wiesloch. Eindringlich warnte er seine Partei vor dem Schlechtreden der Koalition.
Der grün-schwarze Haussegen hängt derzeit schief: Die CDU-Fraktion hatte entgegen den Vereinbarungen im Koalitionsvertrag eine Änderung des Landtagswahlrechts verhindert. Daraufhin hatte die CDU-Abgeordnete Sabine Kurtz bei der Wahl zur Landtagsvizepräsidentin erst im zweiten Anlauf die erforderliche Mehrheit erhalten. Spätestens seitdem ist die Deutschland-Koalition im Gespräch. dpa/feh