Wiesloch-Walldorf: Produktion von Wallboxen für Heidelberger Druckmaschinen bereits profitabel

Die Produktion von Wallboxen, also Ladestationen für Elektro-Autos, entwickelt sich für die Heidelberger Druckmaschinen AG zum profitablen Geschäft. Drei Jahre nach dem Einstieg in die E-Mobilität schreibt der Konzern nach eigenen Angaben in diesem Bereich bereits schwarze Zahlen. Im Geschäftsjahr 20/21 sei das angestrebte Umsatzziel von 15 Millionen Euro mit nunmehr 20 Millionen deutlich übertroffen werden. Auch für das laufende Geschäftsjahr rechnet Heidelberg mit einer hohen Wachstumsdynamik. Deshalb werde die Produktionskapazität am Standort Wiesloch-Walldorf bis zum Jahresende verdoppelt. Die Zahl von 100 Mitarbeitern in dieser Sparte soll ebenfalls erhöht werden. (mho)