Wiesloch: Warnstreiks der IG Metall gehen weiter – Kundgebung bei Heideldruck

Die Warnstreiks in der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie werden fortgesetzt. Auch heute kommt es an verschiedenen Standorten zu Arbeitsniederlegungen. Die größte Kundgebung solle in Wiesloch stattfinden, wo
laut IG Metall am Vormittag mehrere Tausend Beschäftigte am Sitz der Heidelberger Druckmaschinen AG erwartet werden. Mit der am Montag begonnenen bundesweiten Warnstreikwelle will die IG Metall vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen am Donnerstag in Böblingen den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Lohn und das Recht für jeden Beschäftigten, seine Arbeitszeit bis zu zwei Jahre lang von 35 auf 28
Stunden pro Woche zu verkürzen, mit teilweisem Lohnausgleich. Die Arbeitgeber halten diese Forderung für unrechtmäßig. dpa/feh