[UPDATE] Wiesloch/Weinheim: Vermisster tot aufgefunden – Patient aus Wiesloch wieder dahwunden

Update:

Der Patient des Psychiatrischen Zentrums Nordbaden in Wiesloch, der seit Dienstag vermisst wurde, ist wohlbehalten  aufgefunden worden. Der 27-Jährige befand sich nach Polizeiangaben in Weinheim. Dort enteckte ihn ein Zeuge, der die Polizei alarmierte. (mho)

Update:

Der seit Montagmorgen als vermisst gemeldete 20-Jährige aus Weinheim wurde am Mittwochabend tot in seinem Auto aufgefunden. Hinweise auf Fremdeinwirkung stellte die Polizei nach ihren Angaben nicht fest. Der junge Mann galt als selbstmordgefährdet. Die Ermittlungen zu den Todesumständen durch das Fachdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim bei der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern an. (mho)

Hinweis: Holen Sie sich Hilfe, wenn Sie Depressionen oder suizidale Gedanken haben. Zum Beispiel, ganz unkompliziert, bei der Telefonseelsorge unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 – oder bei anderen Beratungsstellen.

Erstmeldung:

Zwei Vermisstenfälle beschäftigen die Beamten des Polizeipräsidiums Mannheim. Den Angaben zufolge werde seit Dienstag ein 27-jähriger Mann aus dem Psychiatrischen Zentrum in Wiesloch vermisst. In Weinheim ist seit Montag ein 20-Jähriger verschwunden. Er habe Suizidabsichten geäußert, heißt es. In beiden Fällen hält es die Polizei für möglich, dass sich die Vermissten in einer hilflosen Lage befinden. Hinweise nimmt die Polizei unter 0621 – 174 4444 entgegen. (mho)