Wilhelmsfeld: Unter Drogen Unfall verursacht – Motorradfahrer mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Unter Drogeneinfluss soll ein 34-Jähriger Autofahrer einen schweren Unfall mit einem Motorradfahrer verursacht haben. Das teilt die Polizei mit. Offenbar fuhr er gegen 16.30 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Schriesheim und wollte kurz nach dem Ortsausgang Wilhelmsfeld nach links auf einen Parkplatz abbiegen, wobei er den entgegenkommenden Motorrad-Fahrer übersah. Dieser stürzte und verletzte sich schwer. Der 56-jährige musste mit einem Rettungshubschrauber zu einem Krankenhaus geflogen werden. Lebensgefahr besteht nicht. Die Höhe des Schadens wird auf ca. 13.000,- Euro geschätzt. Die Fahrbahn war während der Unfallaufnahme für ca. 2 Stunden voll gesperrt. Der unverletzte Verursacher musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. (asc)